« Where are the largest gains from trade liberalization? | Main | Phew! »

May 16, 2009

TrackBack

TrackBack URL for this entry:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d8341c891753ef0115708c9d80970b

Listed below are links to weblogs that reference How to square the U.S.-China circle:

Comments

raivo pommer-eesti.

HE British parliamentary expenses scandal claimed its first ministerial scalp last night with the standing down of junior Justice Minister Shahid Malik.

Mr Malik stepped down pending an investigation after The Daily Telegraph revealed Britain's first Muslim minister had claimed tens of thousands of pounds for a second home while paying below-market rent for his main house.

The newspaper said Mr Malik had claimed pound stg. 66,827 on his London home over three years, while paying less than pound stg. 100 a week on a house in his constituency he designated as his main residence.

Prime Minister Gordon Brown has asked an independent adviser on ministerial interests, Philip Mawer, to investigate the claims, said a spokesman, adding that it was expected Mr Malik would return to his job if cleared.

"There have been accusations made in the past 24 hours against Shahid Malik, in particular that he received preferential rent on his main residence," said the spokesman. "Because that allegation would represent a potential financial benefit ... this could represent a breach of the ministerial code."

House of Commons Speaker Michael Martin was under growing pressure to step down at next year's general election for resisting a crackdown on MPs and expenses to concentrate on finding who leaked the data to The Daily Telegraph.

The Times labelled yesterday the British parliament's "darkest day" after a former minister, Elliot Morley, was kicked out of the parliamentary Labour Party for his abuse of expenses, and a Conservative MP stepped down from the opposition front bench over his claims.

Conservative MP Andrew MacKay may be ordered by his party to pay back more than pound stg. 100,000 ($200,975) in allowances he claimed by exploiting a system that allowed MPs to claim benefits to maintain a second home.

Mr MacKay and his wife, fellow Conservative MP Julie Kirkbride, own two homes. He designated one as his second home and she designated the other as hers, meaning they could claim allowances for both homes but were left with no primary residence.

Declan Trott

Do you really think it is possible for China to keep on growing its tradeable sector at anything the same rate if it has to rely on mainly domestic demand (even if there is a decrease in savings)?

As you have pointed out previously, the great advantage of tradable activites is precisely that you can expand output in a particular sector without spoiling its terms of trade. If you rely on the domestic market, then the terms of trade for the industrial sector will quickly fall as production expands. This would seem to put the optimum size of the sector much lower (even with the positive externalities) than if you are relying on an elastic global demand.

(Of course, for the world as a whole this constraint already exists, and China's loss will be other countries' gain. But your post does focus on China.)

There were a couple of guys who got around this problem - Stalin and Mao. Somehow I don't think that's the level of intervention you're recommending though!

Beezer

At 1.3 billion people and counting, pushing income down the ladder would represent a pretty hefty domestic demand.

I mean, how big do you have to be?

And if you threw in India as well, and they did the same push down, you'd have another billion plus in the market.

That's a third of the entire globe, for heaven's sake!

hapa

this is in a frictionless universe. we're not playing "set the pieces back to 1999 and run the game again, with a subsidy strategy." in the real world, long-haul transport prices will be rising, raw materials will be constrained, waste products will be increasingly costly and dangerous, and there is a vast legacy mess to clean up.

raivo pommer-eesti.

EURO-zone economies shrank far more than expected in the first quarter — with Germany posting its worst performance since reunification — but in the US on Friday there were signs of improving consumer sentiment and a stabilising industrial sector.

Gross domestic product for the 16 countries using the euro contracted 2,5% quarter on quarter, or 4,6% year on year, the worst on record. Europe’s largest economy, Germany, fell 3,8%.

Despite signs that the worst global recession in six decades might be easing, recovery clearly remains elusive.

“It was a massive surprise just how weak the data were,” said HSBC senior currency strategist Paul Mackel.

Bankers and policy makers said central and eastern Europe faced at least another year of economic pain. They urged western European institutions to do more to help.

Ukraine said it needed more funds on top of an existing $16,4bn International Monetary Fund (IMF) bail-out.

Economic signals in the US were more encouraging. The mood of US consumers improved this month, and a widely tracked measure of consumer expectations was at its highest level since October 2007.

US factory output fell at a slowing rate, and machinery orders in Japan surpassed expectations, both suggesting global industry was at least starting to stabilise.

Energy and financial shares pressured Wall Street, and the Standard & Poor’s 500 index closed down 1,1%. US indices were lower for the week, as were European markets, despite a 0,5% gain on Friday.

Industry and consumer confidence surveys signalled a slowing rate of decline in recent weeks, and central bankers have talked up recovery hopes. Yet consumer-demand signals have been mixed at best.

The world’s number three clothing retailer, Sweden’s Hennes & Mauritz, raised hope of a consumer recovery with its first sales increase since last July.

But US retailers JC Penney and Abercrombie & Fitch suggested consumers remained leery of nonessential spending and were sensitive to prices. “Price consciousness is dictating shopping habits unlike anything I have ever seen,” said Abercrombie CE Mike Jeffries, whose company’s loss was wider than expected.

US credit card defaults rose to a record high last month, reflecting the millions of job losses since the start of the year. Citigroup, Wells Fargo and American Express posted double-digit loss rates.

General Motors will cut about 1600 dealers as it prunes operations ahead of expected bankruptcy. Bankrupt Chrysler took similar measures. Sluggish demand has limited companies’ pricing power: US consumer prices had their largest 12-month drop since 1955.

A US policy maker said Federal Reserve action pulled the economy back “from the edge of the abyss”, but a return to growth would take time as Americans sought a new balance between consumption and saving. Dallas Fed President Richard Fisher expected a “very slow slog”.

Fed chairman Ben Bernanke said on Friday investors seemed more willing to take part in a Fed scheme to revive lending.

Banks, at the epicentre of the crisis, still face pressure to raise capital. Barclays is in talks to sell prized asset management arm Barclays Global Investors of San Francisco for $10bn or more. It received “unsolicited interest” in other units after auctioning its iShares unit.

IMF chief Dominique Strauss-Kahn said recovery, which the IMF predicts is a year away, depended on the banks. “There is a lot do in cleansing the balance sheets. You never recover until the cleansing has been done.”

raivo pommer-eesti.

EURO-zone economies shrank far more than expected in the first quarter — with Germany posting its worst performance since reunification — but in the US on Friday there were signs of improving consumer sentiment and a stabilising industrial sector.

Gross domestic product for the 16 countries using the euro contracted 2,5% quarter on quarter, or 4,6% year on year, the worst on record. Europe’s largest economy, Germany, fell 3,8%.

Despite signs that the worst global recession in six decades might be easing, recovery clearly remains elusive.

“It was a massive surprise just how weak the data were,” said HSBC senior currency strategist Paul Mackel.

Bankers and policy makers said central and eastern Europe faced at least another year of economic pain. They urged western European institutions to do more to help.

Ukraine said it needed more funds on top of an existing $16,4bn International Monetary Fund (IMF) bail-out.

Economic signals in the US were more encouraging. The mood of US consumers improved this month, and a widely tracked measure of consumer expectations was at its highest level since October 2007.

US factory output fell at a slowing rate, and machinery orders in Japan surpassed expectations, both suggesting global industry was at least starting to stabilise.

Energy and financial shares pressured Wall Street, and the Standard & Poor’s 500 index closed down 1,1%. US indices were lower for the week, as were European markets, despite a 0,5% gain on Friday.

Industry and consumer confidence surveys signalled a slowing rate of decline in recent weeks, and central bankers have talked up recovery hopes. Yet consumer-demand signals have been mixed at best.

The world’s number three clothing retailer, Sweden’s Hennes & Mauritz, raised hope of a consumer recovery with its first sales increase since last July.

But US retailers JC Penney and Abercrombie & Fitch suggested consumers remained leery of nonessential spending and were sensitive to prices. “Price consciousness is dictating shopping habits unlike anything I have ever seen,” said Abercrombie CE Mike Jeffries, whose company’s loss was wider than expected.

US credit card defaults rose to a record high last month, reflecting the millions of job losses since the start of the year. Citigroup, Wells Fargo and American Express posted double-digit loss rates.

General Motors will cut about 1600 dealers as it prunes operations ahead of expected bankruptcy. Bankrupt Chrysler took similar measures. Sluggish demand has limited companies’ pricing power: US consumer prices had their largest 12-month drop since 1955.

A US policy maker said Federal Reserve action pulled the economy back “from the edge of the abyss”, but a return to growth would take time as Americans sought a new balance between consumption and saving. Dallas Fed President Richard Fisher expected a “very slow slog”.

Fed chairman Ben Bernanke said on Friday investors seemed more willing to take part in a Fed scheme to revive lending.

Banks, at the epicentre of the crisis, still face pressure to raise capital. Barclays is in talks to sell prized asset management arm Barclays Global Investors of San Francisco for $10bn or more. It received “unsolicited interest” in other units after auctioning its iShares unit.

IMF chief Dominique Strauss-Kahn said recovery, which the IMF predicts is a year away, depended on the banks. “There is a lot do in cleansing the balance sheets. You never recover until the cleansing has been done.”

raivo pommer-eesti.

US dollar mixed in Europe

Since Ben Bernanke touted the U.S. Dollar’s muscle in 2002, the greenback has fallen 40% against world currencies. This free report reveals what’s next for the greenback and four ways you can profit…

Unraveling the future direction of the U.S. Dollar has consistently made fools of economists and other financial gurus.

But right now, if you closely examine the history and current economic tradewinds, the clouds begin to part.

Fact is, the value of the dollar isn’t just some nebulous economic macrotrend. It has a dramatic effect on your everyday life.

From the cost of food and gasoline, to interest rates on car and home loans, Americans deal with the impact of the incredible shrinking dollar in their businesses and daily lives.
oil

Knowing which way the U.S. dollar is headed can help your portfolio hum and let you sleep like a baby at night.

The exclusive, free report reveals how the Federal Reserve plans to save the dollar and four ways you can profit… whether they succeed or not.

- The U.S. dollar was mixed against other major currencies in European trading Monday morning. Gold rose. The euro traded at US$1.3471, down from US$1.3476 late Friday in New York. Other dollar rates: ?95.67 Japanese yen, up from 95.07 ?1.1224 Swiss francs, down from 1.2320 ?1.1721 Canadian dollars, down from 1.1796 The British pound was quoted at US$1.5246, up from $1.5160. Gold traded in London at US$929.75 per troy ounce, up from US$929.50 late Friday.

Declan Trott

"how big do you have to be?"

It's about growth rates, not absolute size. China could offset the drop in exports due to the GFC by increasing domestic consumption, but that's a one-off.

"in the real world, long-haul transport prices will be rising . . ."

um, aren't those even more reasons why they can't keep growing at the same pace?

raivo pommer-eesti.

Der WestLB.

In einer persönlichen Erklärung begründete Hilgert seinen Rücktritt damit, dass er auf dem Weg zur Neuausrichtung der angeschlagenen Landesbank "nicht die erforderliche wirtschaftliche Unterstützung der maßgeblichen Eigentümer der Bank" finde. Die Landesbank verliert mitten in einem schwierigen Sanierungsprozess ihren Chef; Hilgert war bereits der dritte binnen zwei Jahren nach Thomas Fischer und Alexander Stuhlmann. Am Abend ernannte der Aufsichtsrat Hilgerts Stellvertreter Dietrich Voigtländer kommissarisch zum Konzernchef.

Die WestLB, drittgrößte deutsche Landesbank, will Geschäftsaktivitäten im Umfang von rund 80 Milliarden Euro auslagern. In der vergangenen Woche hatte die EU-Kommission die Bank verpflichtet, sich im Gegenzug zu den gewährten Staatshilfen von ganzen Geschäftsbereichen zu trennen und ihr Geschäftsvolumen somit zu halbieren. Die Konzentration auf Kernbereiche ("Projekt Omega") bezeichnete Hilgert als "einzigen, die künftige Existenz der Bank rechtzeitig und nachhaltig sichernden Weg".

Gegen die Absicherung dieses Modells gibt es aber massiven Widerstand von den Sparkassenverbänden als Mehrheitseigentümer der WestLB, die bisher nicht bereit sind, der Landesbank die notwendigen Garantien in einer Größenordnung von fünf Milliarden Euro zu gewähren.

Daran müssten sich die Sparkassenverbände gemäß ihres Eigentümer-Anteils mit mehr als 2,5 Milliarden Euro beteiligen. Hilgert soll sich in vertraulichen Gesprächen massiv über die Politik des Rheinischen und des Westfälischen Sparkassenverbandes beschwert haben, verlautete aus dem Umfeld der nordrhein-westfälischen Landesregierung, die mit 37 Prozent an der WestLB beteiligt ist.

raivo pommer-eesti.

Der WestLB.

In einer persönlichen Erklärung begründete Hilgert seinen Rücktritt damit, dass er auf dem Weg zur Neuausrichtung der angeschlagenen Landesbank "nicht die erforderliche wirtschaftliche Unterstützung der maßgeblichen Eigentümer der Bank" finde. Die Landesbank verliert mitten in einem schwierigen Sanierungsprozess ihren Chef; Hilgert war bereits der dritte binnen zwei Jahren nach Thomas Fischer und Alexander Stuhlmann. Am Abend ernannte der Aufsichtsrat Hilgerts Stellvertreter Dietrich Voigtländer kommissarisch zum Konzernchef.

Die WestLB, drittgrößte deutsche Landesbank, will Geschäftsaktivitäten im Umfang von rund 80 Milliarden Euro auslagern. In der vergangenen Woche hatte die EU-Kommission die Bank verpflichtet, sich im Gegenzug zu den gewährten Staatshilfen von ganzen Geschäftsbereichen zu trennen und ihr Geschäftsvolumen somit zu halbieren. Die Konzentration auf Kernbereiche ("Projekt Omega") bezeichnete Hilgert als "einzigen, die künftige Existenz der Bank rechtzeitig und nachhaltig sichernden Weg".

Gegen die Absicherung dieses Modells gibt es aber massiven Widerstand von den Sparkassenverbänden als Mehrheitseigentümer der WestLB, die bisher nicht bereit sind, der Landesbank die notwendigen Garantien in einer Größenordnung von fünf Milliarden Euro zu gewähren.

Daran müssten sich die Sparkassenverbände gemäß ihres Eigentümer-Anteils mit mehr als 2,5 Milliarden Euro beteiligen. Hilgert soll sich in vertraulichen Gesprächen massiv über die Politik des Rheinischen und des Westfälischen Sparkassenverbandes beschwert haben, verlautete aus dem Umfeld der nordrhein-westfälischen Landesregierung, die mit 37 Prozent an der WestLB beteiligt ist.

raivo pommer-eesti.

Trend zum Goldbarren

Bei dem in Deutschland zugelassenen Hansagold-Fonds der Hansa-Invest und dem DWS Plus Gold der Deutschen Bank haben Anleger maximal 30 Prozent physisches Gold im Depot, der Rest wird über Wertpapiere abgedeckt. Viele Sparer wollen jedoch 100 Prozent physische Deckung, etwa, weil ihnen Termingeschäfte mit Gold als zu unsicher erscheinen. Doch 100 Prozent Golddeckung gibt es nur bei ausländischen Produkten.

Der Trend zum Goldbarren im Wertpapiermantel ist jung, erst mit der Finanzkrise entdeckten Sparer den Reiz von tatsächlichem Besitz. Hintergrund sind grundsätzliche Zweifel an der Werthaltigkeit von Wertpapieren, sei es Aktien, Anleihen oder auch Papiergeld. Gold hat anders als Papier einen inneren Wert, das Edelmetall hat sich über die Jahrhunderte resistent gegen Inflation gezeigt.

Aufgrund der stark steigenden Staatsverschuldung und der Zentralbankenpolitik des billigen Geldes ist eine mögliche Geldentwertung in vielen Kreisen ein Thema. Daher rührt das wachsende Interesse an Gold.

Drohende Steuernachteile

Für die ausländischen Gold-Fonds drohen Steuernachteile, obwohl sich die deutsche Finanzverwaltung mangels Masse bislang nicht zu der Problematik geäußert hat - noch nicht. "Das Investment wird eventuell wie eine geschlossene Fondsbeteiligung oder als Beteiligung an einer niedrig besteuerten Auslandsgesellschaft angesehen", heißt es unter Steuerexperten. Die innerhalb der Jahresfrist vom Fonds erzielten Veräußerungsgewinne müssten dann vom Anleger in beiden Fällen jährlich versteuert werden, was teurer kommt.

"Bei klassischen Investmentfonds blieben die ausgeschütteten oder thesaurierten Gewinne aus dem Verkauf von physischem Gold dagegen steuerfrei", sagt Weber. Ein Gewinn fiele also erst beim Anteilsverkauf an. Würden die ausländischen Investments hingegen als Fonds eingestuft, handelt es sich nur um so genannte schwarze Fonds, es sei denn sie veröffentlichten ihre Steuerdaten. Dann fällt zum Jahresende eine hohe Pauschalsteuer an.

Neben Fonds haben Sparer auch die Möglichkeit, über Zertifikate physisches Gold zu zeichnen. Es gibt das in Deutschland aufgelegte Xetra-Gold-Zertifikat, aber auch ausländische Investments wie ETFS Physical Gold und Gold Bullion Securities. "Eigentlich sind diese Anlagen Wertpapiere, doch die Emittenten werben damit, dass die Investments einen Lieferanspruch von Gold begründen", sagt Weber. Dann würde nicht die Abgeltungsteuer in Höhe von 25 Prozent, sondern die einjährige Spekulationsfrist gelten. Nach einem Jahr wären die Erträge steuerfrei, so die Argumentation der Emittenten.

"Ob die Finanzbehörden das auch so sehen oder nicht doch von einem Wertpapierinvestment ausgehen werden, ist noch nicht geklärt", sagt Weber. Steuerlich sicherer sei der direkte Kauf einer Münze oder eines Barrens ohne Umweg über das Wertpapier. "Allerdings fallen hier hohe Gebühren an, und diese Anlageform ist sehr unflexibel." Diese Aspekte müsse man gegeneinander abwägen.

raivo pommer-eesti.

Trend zum Goldbarren

Bei dem in Deutschland zugelassenen Hansagold-Fonds der Hansa-Invest und dem DWS Plus Gold der Deutschen Bank haben Anleger maximal 30 Prozent physisches Gold im Depot, der Rest wird über Wertpapiere abgedeckt. Viele Sparer wollen jedoch 100 Prozent physische Deckung, etwa, weil ihnen Termingeschäfte mit Gold als zu unsicher erscheinen. Doch 100 Prozent Golddeckung gibt es nur bei ausländischen Produkten.

Der Trend zum Goldbarren im Wertpapiermantel ist jung, erst mit der Finanzkrise entdeckten Sparer den Reiz von tatsächlichem Besitz. Hintergrund sind grundsätzliche Zweifel an der Werthaltigkeit von Wertpapieren, sei es Aktien, Anleihen oder auch Papiergeld. Gold hat anders als Papier einen inneren Wert, das Edelmetall hat sich über die Jahrhunderte resistent gegen Inflation gezeigt.

Aufgrund der stark steigenden Staatsverschuldung und der Zentralbankenpolitik des billigen Geldes ist eine mögliche Geldentwertung in vielen Kreisen ein Thema. Daher rührt das wachsende Interesse an Gold.

Drohende Steuernachteile

Für die ausländischen Gold-Fonds drohen Steuernachteile, obwohl sich die deutsche Finanzverwaltung mangels Masse bislang nicht zu der Problematik geäußert hat - noch nicht. "Das Investment wird eventuell wie eine geschlossene Fondsbeteiligung oder als Beteiligung an einer niedrig besteuerten Auslandsgesellschaft angesehen", heißt es unter Steuerexperten. Die innerhalb der Jahresfrist vom Fonds erzielten Veräußerungsgewinne müssten dann vom Anleger in beiden Fällen jährlich versteuert werden, was teurer kommt.

"Bei klassischen Investmentfonds blieben die ausgeschütteten oder thesaurierten Gewinne aus dem Verkauf von physischem Gold dagegen steuerfrei", sagt Weber. Ein Gewinn fiele also erst beim Anteilsverkauf an. Würden die ausländischen Investments hingegen als Fonds eingestuft, handelt es sich nur um so genannte schwarze Fonds, es sei denn sie veröffentlichten ihre Steuerdaten. Dann fällt zum Jahresende eine hohe Pauschalsteuer an.

Neben Fonds haben Sparer auch die Möglichkeit, über Zertifikate physisches Gold zu zeichnen. Es gibt das in Deutschland aufgelegte Xetra-Gold-Zertifikat, aber auch ausländische Investments wie ETFS Physical Gold und Gold Bullion Securities. "Eigentlich sind diese Anlagen Wertpapiere, doch die Emittenten werben damit, dass die Investments einen Lieferanspruch von Gold begründen", sagt Weber. Dann würde nicht die Abgeltungsteuer in Höhe von 25 Prozent, sondern die einjährige Spekulationsfrist gelten. Nach einem Jahr wären die Erträge steuerfrei, so die Argumentation der Emittenten.

"Ob die Finanzbehörden das auch so sehen oder nicht doch von einem Wertpapierinvestment ausgehen werden, ist noch nicht geklärt", sagt Weber. Steuerlich sicherer sei der direkte Kauf einer Münze oder eines Barrens ohne Umweg über das Wertpapier. "Allerdings fallen hier hohe Gebühren an, und diese Anlageform ist sehr unflexibel." Diese Aspekte müsse man gegeneinander abwägen.

Thiago Scot

Dear Mr. Rodrik,

Your post annd your article on growth after the crisis were extremely interesting and insightful. Though i'm not an economist, i do research on China and am deeply interested in the debate about the global economic imbalance and possible ways to solve it.
I believe my doubt is pretty much the same as already exposed above: I understand from your paper that production of modern tradables, not trade surplus, is the driver of growth. However, how are you supposed to boost modern tradables production for an inexistent domestic market? China has an enourmous trade surplus in part because its savings rate are huge.
Besides industrial policy, is there not a demand side of the equation we should take into aacount? How to expand domestic demand so as to create a vibrant domestic market?
thanks!

raivo pommer-eesti.

US-Versicherer AIG hat der zur Sanierung angetretene Konzernchef Edward Liddy seinen Rückzug angekündigt. Der 63-Jährige werde nur noch solange im Amt bleiben, bis ein Nachfolger gefunden sei, gab AIG am Donnerstagabend in New York bekannt.

Liddy war im vergangenen September kurzfristig als Sanierer eingesprungen. Sein Rücktritt gilt als weiterer Schritt zu einer allmählichen Stabilisierung des einst weltgrößten Versicherers.

Die US-Notenbank hatte den schwer angeschlagenen AIG-Konzern im vergangenen Jahr aus Angst vor einem Kollaps mit weltweiten Folgen stützen müssen. Bisher summieren sich die Finanzhilfen auf rund 180 Milliarden Dollar. Im Gegenzug erhielt der Staat knapp 80 Prozent der Anteile.

Liddy ist in Doppelfunktion zugleich Konzernchef und Vorsitzender des Verwaltungsrates. Er empfahl die Trennung der beiden in den USA oft vereinten Ämter. Dem will der Verwaltungsrat wohl folgen. Von Anfang an war klar, dass Liddy die Aufgaben nur vorübergehend ausüben wollte. «Es bleibt bei AIG noch viel zu tun», sagte Liddy laut der Mitteilung. «Aber viel ist auch schon erreicht worden.»

Im vergangenen Jahr hatte AIG einen Rekordverlust von fast 100 Milliarden Dollar eingefahren. Auch im ersten Quartal dieses Jahres stand unter dem Strich erneut ein Minus von knapp 4,4 Milliarden Dollar.

AIG trennt sich derzeit von großen Geschäftssegmenten, um die staatlichen Geldspritzen zurückzuzahlen. Der Ausverkauf zieht sich aber länger hin als geplant. Zuletzt rechnete Liddy mit einem jahrelangen Sanierungsprozess. Weitere Finanzhilfen des Staates benötige AIG aber nicht, wenn sich die Wirtschaftslage nicht nochmals deutlich verschlechtere.

raivo pommer-eesti.

Weltkrise in Zeiten des Umbruches

Prof. Dr,. Wilhelm Hankel nimmt zu diesem Grundthema, von einer anderen Warte aus, in der Ausgabe Nr. 198/09 v. 01.Mai 2009 „Junge Freiheit“, ausführlich Stellung zur Weltwährungskrise, deren Ursachen und möglichen Auswirkungen und Veränderungen.

Anders als Prof. Dr. Wilhelm Hankel waren wir begründet eigentlich immer Anhänger des Euro. Diese Anhängerschaft speiste sich aus der Überlegung, daß die DM schon in der Krise war und sich der Lira annäherte, bevor die Wiedervereinigung einen Aufschub einer DM-Krise gewährte. Die sich dann abzeichnende und fortsetzende Krise der DM, also des Wertverlustes inflatorischer Art, wenn auch immer noch stärkste Stütze des EU-Wirtschaftsraumes, nach dann im Jahre 1996 ca. ihre Fortsetzung. Die Einleitung der Währungsschlange und Währungsstabilität als Vorstufe zur Einführung des Euro durch Helmut Schmidt als Weltökonom, hatte seine Berechtigung und seine richtige Sichtweise aufgrund eines ganzheitlichen Denkens und richtiger Analyse. Und dieser Stand einst in Gegensatz zu den schon damals geäußerten Bedenken vor Prof. Dr. Hankel. Ob Herr Prof. Dr. Hankel nun eine späte Bestätigung seiner Bedenken und Warnungen heute erfährt, mag vordergründig so aussehen, muß jedoch nicht so sein. Denn die Analysen von Prof. Dr. Hankel, so bestechend Sie sind und so richtig sie in der Wirkung heute erscheinen, haben jedoch einen Schönheitsfehler. Sie beschreiben ein Szenario der Auswirkungen falscher Entscheidungen und Ausuferungen eines Bankensystems, daß man politisch förderte aufgrund des Zusammenbruches des kommunistischen Weltanschauungssystems zu einem autarken Marktsegment. Dieses Marktsegment entwickelte sich in Folge zu einem eigenen Wertschöpfungsprinzips mit mafiosen Strukturen, welches durch Weltgroßkonzerne und geheimer Zirkel (Bilderberger), was zwischenzeitlich als gesichert angesehen werden kann und nicht dem Gespinst von Gehirnen entspringt die überall Weltintrigen wittern, zur allgemeinen Verwerfung und Weltgefahr, angewachsen sind.

Der Euro war in seiner Grundidee und mit den Bestrebungen der zähen Verhandlungen aus der BRD in Sachen Stabilitätskriterien, richtig angedacht und auf die EU-Kernstaaten der Neun, anfänglich beschränkt. Die Entwicklung ging jedoch darüber hinweg und die deutschen Kriterien wurden durch die übereilte Erweiterung, wie von Prof. Dr. Hanke richtig beschrieben, seiner Sicherungsfunktionen beraubt, da mit 27 Ländern, die letztendlich Ihre Weichwährungen durch die Umwandlung in den Euro sozialisierten, der Euro für sich schon, zur Weichwährung werden dürfte, bzw. die Gefahr des Scheiterns erlegen ist.

Nun ist aber auch zu erkennen, daß der Euro sich durch zu schnelle geografische Ausdehnung überdehnt hat und seiner Substanz aus noch anderen Gründen gefährdet ist. Eine dieser Gefährdungen ist der Umstand, daß die EU-Binnenstaaten sich nicht an Gemeinschaftsregeln hielten, sondern diese wie im klassischen Nationalstaat üblich, die Wirtschaften und Währungen letztendlich wie zu alten Tagen, also wie vor dem Gemeinschaftsbeitritt, händelten. D.h., die Verlockung der starken Gemeinschaft veranlasste zu viele Teilnehmerstaaten, drauf los zu wirtschaften und sich einen Standard in zu kurzer Zeit zu gönnen, für die die alte EU Jahrzehnte benötigte und die Substanz der Brutto-Sozial-Produkt gesicherten Gemeinschaftswährung, verwässerten. Eine weitere wesentliche Verwässerung des Euro, und dieses wird sich noch viel gravierender in der Zukunft auswirken, ist die Tatsache, das die beteiligten Staaten mit der EU-Währung eine klammheimliche, leise und kalkulierte Teilwährungsreform, durchführten. Das konnte jeder Bürger am ersten Tag der Umstellung, in Teilen schon seit Oktober vorher, feststellen. Allein durch eine Preisanpassung, die im Durchschnitt um 30 % höher lag, als es vor Einführung des Euro der Fall war. Die Lebenshaltungskosten sind schon im ersten Jahr der Einführung, Europaweit meist um 30 % angestiegen. Außer in den Ländern, die rechtzeitig vorher und mit Nachlaufzeit, eine Preisfestschreibung veranlassten. Was in den meisten Kernländern verhindert wurde. In Folge kam es zu Kaufkraftverlusten, da eben das Einkommen zum festgeschrieben Kurs umgewandelt wurde. Hier baute sich eine Kluft auf, die die Preissituation der Einkommenslage nach unten zog, die Einkommen der meisten Unternehmen nach oben hob und einige Jahre später, die Steuereinnahmen der beteiligten Staaten, fast explodieren ließen. Das alles als Strohfeuereffekt führte zu Begehrlichkeiten, die das Geldsystem zu einem eigenen Wertschöpfungsprinzip entarten ließ. Und hier hat Herr Prof. Dr. Hanke in seinen Analysen sicherlich recht, wenn er davon redet, das das Bankensystem, neudeutsch im politischen Sprachgebrauch als Heuschrecken bezeichnet, sich ihren eigenen, unkontrollierten Markt erschaffen haben, der unter Ausnutzung der Globalisierung und der neuen Freiheit als Ergebnisses des vermeintlichen Sieges des eigenen Systems zum vergangenen Konkurrenzsystem des Ostblockes, alles zuließ. Und das der Euro, wie der Dollar, sich von der Goldsicherheit verabschiedet haben, tat ein Übriges.

Die Goldsicherung der Nationalwährungen wurde mit Umstellung und Einführung auf den Euro, auf die Dollargrundlage umgestellt. Und allein dieser Umstand führt dazu, daß die USA heute in der Krise ihre Geldpressen anwerfen können, da die Dollarvermehrung eben zu einem sich auf den Wert des Euro stützt und zum anderen auf Weltwährungsbestände des Dollars, die alle Staaten in den Abgrund reißen würden, würden Sie den Dollar heute einfordern wollen. D.h., die Bilderberger etc., haben ganze Arbeit geleistet und die Welt in einer Weise von sich abhängig gemacht, die entweder eine neue Weltordnung begründen oder die Welt in einen großen Krieg stürzen können. Die durchgesickerten Bestrebungen deuten auf eine neue Weltordnung unter Führung nicht der USA als Staat hinaus, sondern eher an die Führungen im Hintergrund, die zu einer Art Weltregierung und Weltbeherrschung, die die Finanzmachtzentren der Welt und Ihrer Hintermänner, die sich lange aus nationalstaatlichen Denkarten und Vorstellungen entfernt haben, als neue Machtführung dieser Welt, etablieren.

Nicht umsonst wird in China wie in Russland darüber nachgedacht, mehrere Weltwährungen zuzulassen, um die Einseitigkeit der Abhängigkeit vom US-Dollar, wo noch immer das führende Machtzentrum besteht und von wo aus die Erpressungen an alle bestehenden Staaten ausgehen, zu neutralisieren und mehr Mitsprache zu erhalten. Ein weiterer Negativumstand ist die Tatsache, daß es Europa bis heute nicht geschafft hat die Chance, die sich aus der Auflösung der UDSSR und der Befreiung der europäischen Gebiete für Europa ergab, in dem Sinne zunutzen, die Vision Putins und der Annährung an Europa und einer neuen europäischen Sicherheitsstruktur, die eben auch die Wirtschaft mit einbezog, zu nutzen. An Stelle der Einsicht behielten die alten Betonköpfe der Frontstellungen zur Russland in Europa die Oberhand und unter amerikanischer Führung der Bushadministration, wurde Russland, auch wenn gewandelt und dem Westen zugewandt, in Fragen der Außenpolitik in die alte Rolle des „roten Zarenreiches“ gezwungen. Und das Europa sich als Brücke zwischen den USA und der neuen Partnerschaft des eurasischen Kontinents und des Bekenntnisses Russlands zu Europa erweist, wurde die Chance einer gemeinsamen Zukunft, wie geschichtlichen Schicksals auf dem engen Teilkontinent Europas, schändlich vertan und Russland vor den Kopf gestoßen.

Auch das wird sich negativ monetär auf die Zukunft Europas und seiner Wirtschaftsstellung und Zukunftssicherheit in der sich schnell wandelnden Welt, auswirken. Europa hat lange seinen Zenit überschritten und kann nur durch Neubestimmung seiner Nationalstaaten wie der Form einer Zusammenarbeit auf Dauer, Bestand haben.

Auf der anderen Seite der Entwicklungen, die zur Weltfinanz- und damit zur Weltwirtschaftskrise geführt haben, ist das Unverständnis der Europäer, das die Welt zunehmend im arabischen Raume und in Asien stattfindet. Nicht umsonst orientieren sich die USA in den pazifischen Raum. Und sein geschichtlicher Hinterhof seiner ehemaligen Herkunft, also Europa, planen sich die USA und Ihre Finanzweltstrategen, durch Abhängigkeiten in der Weise zu sichern, daß sie sich hier nicht mehr so sehr konzentrieren und engagieren müssen, da Europa durch Währung und Nato derart an die USA gebunden sind, das es als eigene Provinz betrachtet wird. Und da sind die Uneinigkeit und die zu schnelle Ausdehnung der EU, nur recht. Denn die Klammer für Europa wird noch verstärkt durch die Abhängigkeit der BRD und der ungelösten deutschen Frage, sowie der Urängste der neuen Ostländer, speziell der der Polen und der Tschechei, die sich mehr den USA verschrieben haben als der EU. Das zeigt sich speziell in der Raketenfrage, die nicht zur Sicherheit der USA vor iranischen Raketen oder als Schutz vor Russland angelegt und ausgelegt ist, denn eine Gefährdung Russlands oder ein Schutz vor Russland ist damit nicht herzustellen, sondern sie dient einzig der Verstärkung der Klammer als Schutz vor einem souveränen Deutschland und zur Disziplinierung der deutschen Politik und der Aufrechterhaltung von Abhängigkeiten zu den USA, und damit wiederum auch zur Abhängigkeit Europas zum atlantischen Bündnis angelsächsischer Wirtschafts-, Finanz- und Weltführungsvorstellungen in Konzert mit Groß Britannien, die gegen deutsche Wert- und Wirtschaftsvorstellungen, so lange Krieg geführt haben.

Hinter dieser deutsch-europäischen Krise verstecken sich die heutigen Probleme und die Gefahr, daß Europa daran zerbricht, ist gewaltig. Dennoch gibt es kaum eine Alternative zum Zusammenschluß Europas und des Euro. Und hier hat Herr Prof. Dr. Hankel eigentlich auf einen Ausweg aus der Krise für Deutschland und Europa hingewiesen, ohne den Rückfall in nationale Währungen und Wirtschaftsordnungen machen zu müssen. Das System der Sonderziehungsrechte als Korrektiv der Wirtschaftsgebiete, die im Währungsverbund sich widerspiegeln. Und hier kann man sich auch neu besinnen, die EU auf eine andere demokratische Grundlage zu stellen als Vorraussetzung des zukünftigen Zusammenhaltes. Man solle sich vielleicht an die Ideen von Charles DeGaulle erinnern, der sich eine neue Form zwischenstaatlicher Lösung für Europa vorgestellt hat, die den Nationalstaat zwar nicht auflöst, jedoch auch mehr ist, als nur eine Konföderation.

D.h. für die finanztechnische Situation Europas kann es einen Euro geben, der eben Europa in Eurogebiete aufteilt, die ein Spiegel der wirtschaftlichen Situation, gesteuert über die SZR, aufteilt. Auch als Neuausrichtung Europas der „zwei Geschwindigkeiten“, die einmal auch eine politische Entflechtung ergeben und so auf den alten Kern der Idee Europas zurückkehren kann mit einer Neubewertung, da die EU eben mehr ist als eine reine Wirtschaftszweckgemeinschaft, zu der sie gerade degeneriert und einer Rückkehr zur Stabilität in Unabhängigkeit zum Dollar ermöglicht, die auch Freiheit und Brückenfunktion für Europa bedeuten. Und so kann der Euro dann eine der Stützwährungen der Welt in der Zukunft werden, wie von China und Russland gefordert. Die Welt kann sich nicht mehr nur auf den Dollar stützen.

Wird hier keine Wandlung vollzogen, so wird zwar mit dem jetzigen Anfahren der Geldpresse in den USA es zwar möglich, den Wirtschaftskreislauf wieder an zu schieben, aber um eine Weltwährungsreform, wird man nicht herum kommen, sollen die Probleme nicht kriegerisch gelöst werden. Und eine Weltwährungsreform wird den EU-Raum insbesondere hart treffen und Deutschland seine Kriege zum fünften Male bezahlen lassen. Selbst, sollte es zu unterschiedlichen Bereinigungsstufen der Währungsreform, je nach Dollarverschuldung und Beständen der einzelnen Großwirtschaftsregionen kommen, was wahrscheinlich der Fall sein wird als politischer Preis der Friedenserhaltung, wird es große Verwerfungen und Neuausrichtungen geben.

Das Alles fügt sich ein in die Aussagen von Historikern, wonach im Äonenzyklos zivilisatorischer Weltentwicklung, sich die Welt im Umbruch befindet und dieser Umbruch ca. bis Ende 2100 anhalten wird. Diese Zyklen sind historisch belegt und umfassen ca. 2000 Jahre. Zwischenzyklen gibt es auch, sind hier jedoch nicht betrachtet.

Gelingt es also, diese Zeiten einigermaßen stabil zu überwinden, kann es sehr wohl eine Periode relativer Weltstabilität geben. Geht das schief, wird die Zivilisationsfrage generell in Frage stehen.

Ein Rückfall in den klassischen Nationalstaat und der damit verbundenen Abgrenzung mit Grenzen, eigenen Währungen und ähnlicher Dinge wie Blockbildungen der Vergangenheiten, werden kein Zukunftsmodell sein können. Dennoch ist die Frage berechtigt, inwieweit eine Rückbesinnung auf regionale Stärken und Ausrichtungen in Wechselwirkung zu Gemeinschaftsentwicklungen, gefragt sein kann. Und hier ist es unumgänglich, den EU und speziell die deutsche Frage neu zu gestalten sind und einer Lösung zuzuführen, die eben auch die monetäre Sicherheit im Sinne der Tradition europäischer Sozialdenkarten sichern hilft und Europa nicht sich auf das Niveau asiatischer Schwellenländer und deren Preisausnutzungssystem begibt, das die eigenen Bevölkerungen letztendlich in eine Situation neuer Skalvenhaltung führt. Und so ist es auch wichtig, das Europa sich seiner selbst bewahrt und der freien Marktwirtschaft eine neue Bedeutung verleit. Denn Freiheit zu leben bedeutet auch, Grenzen und Eckpunkte einzuhalten, da Freiheit nicht auf Kosten anderer erwirkt werden kann, sondern nur im Konzert mit Allen ein Weg zu finden ist, der grundsätzlich gewachsene Strukturen, Kulturen und Gemeinschaftsgrundlagen anerkennt und berücksichtigt. Und diese Grunderkenntnis bezieht sich auf die Weltwährungen und Finanzstrukturen, die an die Zügel genommen werden muß.

Es muß das Scheinsystem der Wertschöpfung aus sich selbst heraus von Finanzströmen, die eben Finanzströme erzeugen, beendet werden. Das war vor der Krise bekannt und ist jetzt noch bekannter gemacht. Nur, heute ist die Politik gefordert, hier endlich klare Kante zu zeigen und sich diesen Dingen zu stellen, will sie ihren Anspruch als Repräsentant Ihrer Bürger, gerecht werden. Tut sie dieses nicht, sind unkalkulierbare Verwerfungen der Gesellschaften nicht ausgeschlossen mit ungewissem Ausgang. Da wird dann auch nicht die Klammer einer EU-Verfassung helfen, die den Staaten ermöglichen könnte, europaweite Aufstände militärisch europäisch, in Form eines europäischen Binnenstaatenbürgerkrieges zur Aufrechterhaltung der EU-Strukturen, zu führen. Ein Szenario, das man sich gar nicht erst vorzustellen vermag.

Als Schlusswortzusammenfassung kann also festgehalten werden, die Krise wird eine neue Welt hinterlassen. Der US-Dollar wird eine Weltwährung unter Gleichen sein, die politischen Folgestrukturen werden andere werden, die EU steht am Scheideweges Ihres Erfolges, die deutsche Frage wird gelöst werden und das deutsche Wirtschaftsprinzip der Wertschöpfungen als Spiegel von Währungen wird an Gewicht gewinnen, ohne das Deutschland wieder in Konkurrenz zum angelsächsischem System gerät, da Europa und Deutschland seine Konkurrenzstellung verloren haben, da die Gewichtung sich von Europa wegentwickelt hat. Es wird große Anstrengungen geben und viel Tränen kosten. Es wird eine große Umschichtungen auch in den Gesellschaften geben und eine Neuausrichtung. Aber alles das ist besser, als ein erneuter Weltkrieg. Die Welt wird jedoch nicht um die Lösung dieser Dinge herumkommen

raivo pommer-eesti.

Ils sont donc trois prétendants officiels pour Opel. L'italien Fiat, l'équipementier canadien Magna et l'investisseur financier américain Ripplewood ont déposé une offre de reprise, mercredi 20 mai, date butoir fixée par Berlin. Le temps presse pour le constructeur allemand. Sa maison mère, l'américain General Motors (GM), risque de déposer le bilan d'ici au 1er juin. Le constructeur, très mal en point depuis plusieurs mois, veut céder au plus vite une participation majoritaire dans sa filiale....

raivo pommer-eesti.

Die Hoffnung auf eine Erholung der Wirtschaft hatte sich zuletzt gemehrt. Nun bremst die US-Notenbank den Optimismus und warnt vor einem heftigen Einbruch in diesem Jahr. Um Schlimmeres zu verhindern, erwägt die Fed einen zusätzlichen Ankauf von Staatsanleihen. Die New Yorker Börse reagierte prompt. Im März hatte Notenbankchef Ben Bernanke den Ankauf von Staatsanleihen angekündigt. Quelle: ap HB...

raivo pommer-eesti.

Beim Prozess gegen die birmanische Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi hat die Militärjunta überraschend ausländische Diplomaten zugelassen. Mehr als zwei Dutzend verfolgten das Verfahren im Insein-Gefängnis in Rangun. "Sie ist gefasst, aufrecht und knistert vor Energie", sagte der britische Botschafter Mark Canning anschließend der BBC. Die Diplomaten waren abgesehen von einem UN-Gesandten die ersten Ausländer, die die 63-Jährige seit 2003 zu Gesicht bekamen. Sie steht seitdem unter Hausarrest und darf keinen Besuch empfangen.

Die Oppositionsführerin ist angeklagt, weil ein Amerikaner vor gut zwei Wochen in ihr Haus eindrang. Damit habe sie die Auflagen ihres Hausarrests verletzt, werfen die Behörden ihr vor. Juristen in aller Welt bezeichnen dies nach allen üblichen Rechtsstandards als völlig unhaltbar. Sie halten die Anklage für ein abgekartetes Spiel, um die Politikerin vor den geplanten Wahlen im kommenden Jahr aus dem Verkehr zu ziehen. Ihr Hausarrest wäre Ende Mai abgelaufen.

"Ende des Drehbuchs schon geschrieben"

So äußerte sich auch Canning: "Es war gut, dass wir dabei sein konnten, aber das ändert nichts an den Grundtatsachen", sagte er. "Ich fürchte, dies ist eine Geschichte, bei der das Ende des Drehbuchs schon geschrieben ist." Suu Kyi drohen fünf Jahre Haft. Ein Urteil wird nächste Woche erwartet.

Die Diplomaten waren etwa eine Stunde in dem Gerichtssaal. Vernommen wurde ein Polizist, der nach der Festnahme des Amerikaners das Haus von Suu Kyi durchsucht hatte, berichteten Reporter, die auch überraschend eingelassen worden waren. Fünf vertraten die Staatsmedien, fünf weitere, die mit Genehmigung der Behörden für ausländische Medien arbeiten, wurden ausgelost und ebenfalls zugelassen. Sie beschrieben Suu Kyi als entspannt und selbstsicher. Sie habe anschließend die Hände der mehr als 20 Diplomaten geschüttelt und kurz mit ihnen geplaudert. "Vielen Dank für Ihre Unterstützung", sagte die 63-Jährige. "Ich hoffe, ich treffe Sie eines Tages unter besseren Umständen wieder."

Suu Kyi sprach anschließend noch separat mit drei Botschaftern: dem Vertreter Singapurs, der dem diplomatischen Corps in Rangun als dienstältester Botschafter vorsteht, dem Vertreter Thailands, das zur Zeit den Vorsitz der Südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN innehat, und dem Vertreter Russlands, das gegenwärtig dem UN- Sicherheitsrat vorsteht.

raivo pommer-eesti.

Argentina - Argentina's president says her country's biggest airline has signed a contract to buy 20 planes from Brazilian jetmaker Embraer. President Cristina Fernandez says the aircraft will be the first new jets for Aerolineas Argentinas SA in 16 years. The airline was nationalized in December. She gave no other details in a televised speech, but the Telam state news agency said Thursday that Brazil's national development bank would loan Aerolineas $585 million to finance...

raivo pommer-eesti.

Japan's central bank on Friday upgraded its assessment of the world's second-largest economy, taking a cautiously upbeat stance that recession may be easing.

The Bank of Japan's eight-member policy board voted unanimously to leave its overnight call rate at 0.1 percent, a move that was widely expected. The low rate is in place to encourage lending and the flow of capital, but there is little room to cut it further.

But the central bank modestly upgraded its economic assessment. It said the economy was still deteriorating, but exports and production are beginning to level out. Previous assessments said the economy had been deteriorating significantly.

Advertisement


This is a glimmer of good news for big names in Japan's corporate ranks such as Sony and Toyota, for which sales abroad are a major source of profit. Such companies have booked huge losses, cut workers and shut down plants as they feel the effects of a global economy mired in recession.

Hope for an end to the current malaise has come from other areas as well. Earlier this week, government data showed Japan's economy shrank at a record 15.2 percent annual pace in the first quarter, the biggest drop since the country began compiling such numbers in 1955, but the numbers also raised hopes that the worst is over.

The current administration is banking on elephantine spending packages to spark a turnaround. Prime Minister Taro Aso's latest $150 billion stimulus package includes incentives to buy energy-efficient appliances and cars, plus help for the unemployed and small businesses.

With interest rates near zero, the Bank of Japan has tried to shore up the balance sheets of the country's banks and other lenders. The central bank takes some financial risk off of such companies' books by buying up commercial paper, corporate bonds and even stocks.

On Friday, the central bank also said it would accept foreign bonds in foreign currencies as collateral from banks when providing credit for market operations, which could make it easier for such banks to raise funds.

raivo pommer-eesti.

Germany, the land of Goethe, Thomas Mann and Beethoven, has an unlikely pop culture hero: Donald Duck. Just as the French are obsessed with Jerry Lewis, the Germans see a richness and complexity to the Disney comic that isn’t always immediately evident to people in the cartoon duck’s homeland.
Disney

Comics featuring Donald are available at most German newsstands and the national weekly “Micky Maus”—which features the titular mouse, Goofy and, most prominently, Donald Duck—sells an average of 250,000 copies each week, outselling even “Superman.” A lavish 8,000-page German Donald Duck collector’s edition has just come out, and despite the nearly $1,900 price tag, the publisher, Egmont Horizont, says the edition of 3,333 copies is almost completely sold out. Last month the fan group D.O.N.A.L.D (the German acronym stands for “German Organization for Non-commercial Followers of Pure Donaldism”), hosted its 32nd annual congress at the Museum of Natural History in Stuttgart, with trivia and trinkets galore, along with lectures devoted to “nephew studies” and Duckburg’s solar system.

“Donald is so popular because almost everyone can identify with him,” says Christian Pfeiler, president of D.O.N.A.L.D. “He has strengths and weaknesses, he lacks polish but is also very cultured and well-read.” But much of the appeal of the hapless, happy-go-lucky duck lies in the translations. Donald quotes from German literature, speaks in grammatically complex sentences and is prone to philosophical musings, while the stories often take a more political tone than their American counterparts.

Whereas in the U.S. fans of Donald Duck tend to gravitate to the animated films, duck fandom in Germany centers on the printed comics published in the kids’ weekly “Micky Maus” and the monthly “Donald Duck Special” (with a print run of 40,000 copies), which sells mainly to adult readers.

Donald Duck didn’t always find Germany so hospitable. In the years following World War II, American influence in the newly formed Federal Republic was strong, but German cultural institutions were hesitant to sanction one U.S. import: the comic book. A law banning comics was proposed, and some American comics were eventually burned by school officials worried about their effects on students’ morals and ability to express themselves in complete sentences.

air jordan shoes

I am very interested in it, could you please tell me some more imformation? Thank you!

timberland boots

Two thumbs up, well done!

Kate

The free traders wouldn't like that very much.

lotro powerleveling

For this matter, once I discussed with one of my friends, not only about the content you talked about, but also to how to improve and develop, but no results. So I am deeply moved by what you said today.

penis enlargement

The best recommended products for fast penis enlargement methods to get better results with no side effect visit: http://www.pennisenlargementproducts.com

cheap jordan shoes

Thanks for your useful info, I think it’s a good topic. So would you like the info about the

Replica Rolex

Thanks for your useful info, I think it’s a good topic. So would you like the info about the

Replica iwc

I think it’s a good topic. So would you like the info about the

California Blog

Spending targeted on projects that reduce the costs of producing tradables is workable for both China and California.

infants

this is in a frictionless universe. we're not playing "set the pieces back to 1999 and run the game again, with a subsidy strategy." in the real world, long-haul transport prices will be rising

replica watches

can accept failure, but can not accept to give up 

Gold Bullion

we are specialists in the bullion retail market, buying and selling gold, silver and platinum bullion coins and bars for investment or gifts.

VigRX Plus

Do not buy VigRx Plus until you read reviews from consumers who have tried this product and posted their true reviews and results about VigRxPlus pills.
http://www.vigrxnplus.com

Male Enhancement Pills

Do not buy male enhancement pills until you read these results from VigRX Plus, Vimax, ProSolution pills. Do not listen to what company selling product say it, only customers tell the truth at the end of day.
http://www.pillsmale.com

Vimax Pills

Do not buy Vimax pills until you read this results from consumers who have tried this product. Do not listen to what company selling product say it, only customers tell the truth at the end of day.
http://www.buyvimaxpills.net

ProSolution Pills

Do not buy ProSolution pills until you read this results from consumers who have tried this product. Do not listen to what company selling product say it, only customers tell the truth at the end of day.
http://www.prosolutionspills.net

Goedkope Beton reparatie

I was very pleased to find this site.I wanted to thank you for this great read!! I definitely enjoying every little bit of it and I have you bookmarked to check out new stuff you post.

rado watches

Why is everyone just montblanc watches willing to accept power cuts? Don't you think that patek philippe watches having continious power is your right? If people aren't going to demand rado watches 24X7 power, don't expect anything zenith watches to change. The government needs to look at other sources parmigiani watches of power generation. The only solution is more power panerai watches production. Nothing less.
http://www.watchvisa.com/montblanc-watches.html
http://www.watchvisa.com/patek_philippe-watches.html
http://www.watchvisa.com/rado-watches.html
http://www.watchvisa.com/tudor-watches.html

mbt shoes

The content is very rich, I love it. Thanks

Cheap Supra Shoes

But US retailers JC Penney and Abercrombie & Fitch suggested consumers remained leery of nonessential spending and were sensitive to prices. “Price consciousness is dictating shopping habits unlike anything I have ever seen,” said Abercrombie CE Mike Jeffries, whose company’s loss was wider than expected.

ed hardy clothing

For this matter, once I discussed with one of my friends, not only about the content you talked about, but also to how to improve and develop.

sousoushoes

http://www.sousoushoes.com I agree with this post. Hope this will have a positive change.http://www.tootoospace.com

ghd straighteners

GHD straighteners was kmown as ghd flat iron, which was authorized online seller provides all kinds of hair straighteners,pink ghd,purple ghd,babyliss. By visiting ghd australia , you will find what you want and made yourself more beautiful.If you miss it ,you miss beauty.Buy a piece of ghd for yourself.Come and join us http://www.ghdoutlet-au.com/ to win the ghd iv styler.

mbt shoes

Two thumbs up, well done!

ed hardy

I am very interested in it, thank you

adidas shoes

Your post annd your article on growth after the crisis were extremely interesting and insightful.

birkenstock

Birkenstock was Made in Germany since 1774 . Check out our Birkenstock sandals and Birkenstock shoes including the Birkenstock gizeh,at the lowest regular outlet prices, free shipping and when you put on Birkenstocks. you will feel very comfortable.

p90x workout

Kenpo X was created to give P90X users a high-intensity cardiovascular workout packed http://www.p90xmall.com with lots of punching and kicking combinations to improve balance, endurance, flexibility, and coordination. http://www.p90xmall.com During this workout you'll learn some of the most effective ways to defend yourself, while at the same time getting your body in peak condition. http://www.p90xmall.com

coach handbags

Happiness is like a pebble dropped into a pool to set in motion an ever-widening circle of ripples. As Stevenson has said,being happy is a duty.

Creative Recreation

I hope everyone who visitis your blog has a good time here as much as I do.

timberland 6 inch boots

There were timberland 6 inch sensitivity and a beauty to her that have nothing to do with timberland 6 inch boots looks. She was one to be listened to, whose words were so easy to take to timberland boots sale heart.I used to find notes left in the collection basket, beautiful timberland boots outlet notes about my homilies and about the writer's black timberland boots thoughts on the daily scriptural readings. The person who penned the notes mens timberland boots would add reflections to my thoughts and would always include some timberland pro boots quotes from poets and mystics he or she had white timberland boots read and remembered and loved. The notes fascinated black timberland shoes uk me. Here was someone immersed in a search for truth and beauty. Words had been cheap timberland boots treasured, words that were beautiful. And I felt as if the words timberland waterproof boots somehow delighted in being discovered, for they were obviously very generous to the as yet anonymous timberland work boots writer of the notes. And now this person was in turn learning the secret of sharing them. Beauty so shines when given away. The only truth that exists timberland hiking boots is, in that sense, free. http://www.timberland6inch.com/

Damier Ebene Canvas

Louis Vuitton has affirmed itself over the past decades as a world leading brand name in the fashion industry. If a Louis Vuitton handbag is a sign of fashion trends, it is also a symbol of social status and recognition. At http://www.louisvuitton4love.com/ You can find full product details of the newest http://www.louisvuitton4love.com/ Louis Vuitton release, the latest price information and http://www.louisvuitton4love.com/ Louis Vuitton sale events, the most helpful shopping guild and buying tips. You may also share your experience and post your opinions by reviewing the items or joining the discussion with other LV fans, we surely hope you will enjoy your stay. Everyone loves Louis">http://www.louisvuitton4love.com/">Louis Vuitton Outlet. On our http://www.louisvuitton4love.com/ Discount Louis Vuitton store, you can definitely buy any http://www.louisvuitton4love.com/ Cheap Louis Vuitton Handbags, wallets at incredible low prices. So why don't you let your Louis Vuitton handbags dream come true today?

Supra Shoes

Very honoured to see your blog,your blog is specific, I benefited a lot from it. Many thanks,welcome to our website http://www.supras.cc/ . we can exchange our idea.

lachou

I like these articles , democratic countries formulate policies are both team and the interests of the people of power, but the undemocratic countries rarely for the interests of the people, http://www.jerseysky.com it is the sorrow of many democracy, I like the western and northern state policy.
http://www.cheapsaleing.com

jordan retro

Conservative MP Andrew MacKay may be ordered by his party to pay back more than pound stg. 100,000 ($200,975) in allowances he claimed by exploiting a system that allowed MPs to claim benefits to maintain a second home.

ugg classic

Ugh, I liked! So clear and positively.
Have a nice day

jordan shoes

I must say that it's a very interesting article. I get a lot of knowledge from here. Beside that, your blog is so popular among the searchers from search engines. It means yours is great!

authentic jordans

Extremely great post, really beneficial stuff. Never thought I’d find the facts I would like in this article. I’ve been looking all over the net for some time now and was starting to get irritated. Thankfully, I stumbled onto your website and received exactly what I was looking for.

hampers

Good relation is the key to a progressive nation.

Supplements Reviews

Hiya. Thanks for all the information. On a side note, how do you deal with all the spam you get on your website? My recent blog is getting attacked by random spammers and I have been spending a lot of time removing comments its simply not funny. . I get so exhaused combating spam that I feed I need to stop blogging completely.

Health Supplements

took me a while to browse all the comments, but I really enjoyed the subject that you chose. It looked to be very helpful to me and I am sure to all the other people who have looked at this blog, It's always nice when your not only informed, but your also entertained! I'm positive you had fun writing this article. I'm going to grab your rss feed so I don't miss anything important that you guys may come up with in the future, Thanks..

business Motivational Quotes

hey, nice blog and good submit, simply an recommendation, make it more personal, it's at all times more fascinating!

Business REviews

Hiya. Thanks for all the information. On a side note, how do you deal with all the spam you get on your website? My recent blog is getting attacked by random spammers and I have been spending a lot of time removing comments its simply not funny. . I get so exhaused combating spam that I feed I need to stop blogging completely.

 Job Opportunities

i absolutely have enjoyable reading your blog. dont stop posting the excellent quality info!Thanks for the article.Your article was pretty informative and i hope that in future also i get these kind of article.

Barbie Collectibles

thanks for a terrific publish!All I am New, I have been looking around this board for about a few hours as a guest. I found it extremely and it has helped out allot. I hope to hang around for abit and contribute.

Online Marketing

good stuff is taking place. i completely keep right here for method too long. your website is great! do not let anybody try to say otherwise!

Business Promotion

Hiya. Thanks for all the information. On a side note, how do you deal with all the spam you get on your website? My recent blog is getting attacked by random spammers and I have been spending a lot of time removing comments its simply not funny. . I get so exhaused combating spam that I feed I need to stop blogging completely.

Vitamins And Minerals

Hi,
This day I found a good site. It is on the world wide web by the good query.Very shorts, simple and easy to understand, bet some more comments from your side would be great

Online Marketing

good stuff is taking place. i completely keep right here for method too long. your website is great! do not let anybody try to say otherwise!

Drilling additives

Nice post. This post is different from what I read on most blog. And it have so many valuable things to learn.
Thank you for your sharing!

Internet Marketing

i liked the submit, i by no means discover exactly what i want, i'm looking out more particular particulars, i hope you possibly can make a second half

Online Marketing

i liked the submit, i by no means discover exactly what i want, i'm looking out more particular particulars, i hope you possibly can make a second half

Internet Marketing

All I am New, I have been looking around this board for about a few hours as a guest. I found it extremely and it has helped out allot. I hope to hang around for abit and contribute.

Puma Footwear

This is a very good,common sense write-up.Really helpful to 1 who is simply discovering the resouces about this element.It will definitely aid teach me.

Puma Footwear

This is a very good,common sense write-up.Really helpful to 1 who is simply discovering the resouces about this element.It will definitely aid teach me.

business Motivational Quotes

hey, nice blog and good submit, simply an recommendation, make it more personal, it's at all times more fascinating!

cheap Jordans

Beneficial report,they're benefit to me. I count on to determine your new share, welcome to our web page, I believe it's possible you'll interest in it!

Nike Shox Clearance

If we are able to only come upon each and every other as opposed to stay with each and every other,then I wish we experienced by no implies encountered.

Nike Shox Turbo

once we dreamt that people have been strangers.
we wake as a terrific offer as locate that people have been dear to each and every other.

Barbie Collectibles

Extremely great post, really beneficial stuff. Never thought I’d find the facts I would like in this article. I’ve been looking all over the net for some time now and was starting to get irritated. Thankfully, I stumbled onto your website and received exactly what I was looking for.

Reviewal All Blogs

Nice post. This post is different from what I read on most blog. And it have so many valuable things to learn.
Thank you for your sharing!

monclerlife

Portugal anti-doping agency recently announced before the World Cup, because obstructions anti-doping agency for Portugal players, Moncler jackets national team coach carlos queiroz test ban half will be imposed penalty. In the World Cup before moncler coats kick-off, Portuguese anti-doping agency for Portugal in advance on a test, moncler sale but as a coach carlos queiroz does not coordinate, and also back-talk insulted agency director. Originally in accordance with the regulations, Moncler queiroz minimum will be fined two penalty ban, but the anti-doping agency eventually to queiroz punches ban for half a year. Although H1N1 now is no longer a major influenza virus, buck heng the doctor warned that year will take many influenza deaths, Moncler jackets sale and caused great economic effects, such as parents and children because of the flu vaccine or leave, so important. Because of the flu virus may occur every year is different, researchers need to study for the flu vaccine and attention to drug resistance virus. Moncler jackets Men According to the health ministry moncler doudoune, as of September 4, this year because of acute respiratory infection local to a comprehensive and the people attending the clinic 8835 52 million, compared with the same period last year more than 2 million. moncler jackets women Each year about 600 people died in Singapore in influenza, mostly in 65. Last may, from local outbreaks in the first year to H1N1 influenza pandemic cases on May 2, 2008, moncler jackets women black the local 25 shelling flow related deaths and 129 cases of severe up.

air jordans

Pigs are friends of human beings

air jordans

Pigs are friends of human beings

Business Reviews

Took me a while to browse all the comments, but I really enjoyed the subject that you chose. It looked to be very helpful to me and I am sure to all the other people who have looked at this blog, It's always nice when your not only informed, but your also entertained! I'm positive you had fun writing this article. I'm going to grab your rss feed so I don't miss anything important that you guys may come up with in the future, Thanks..

Emu Boots

There are some that have built-in biometrics scanning to limit the people who will be able to access the firearms, but the locks of your gun cabinet do not need to be super fancy, just sturdy and secure enough to be able to keep other people from getting to your weapons.

Emu Boots

For the unwary employer, employment law can be a highly dangerous arena. Even unsuccessful employment tribunal claims can rack up high legal costs for employers and are highly wasteful in terms of time and resources, let alone the potential damage to staff morale.

mbt shoes sale

he 90s was the decade when the Taliban were in power in Afghanistan and it had a spill-over effect on the bordering areas of Pakistan, along the Durand line in NWFP and Balochistan. And that probably seeped into Punjab and Sindh gradually.

Collections

Hiya. Thanks for all the information. On a side note, how do you deal with all the spam you get on your website? My recent blog is getting attacked by random spammers and I have been spending a lot of time removing comments its simply not funny. . I get so exhaused combating spam that I feed I need to stop blogging completely.

YouthPromotion

I just had to take a moment to thank you for sharing this with us. As a average citizen I’ve really enjoyed the great ideas and content obtained from visiting your blog. I hope you will continue to develop a sounds community here as I will be coming b…

Account Deleted

raf

Thanks for article. Good work.

Account Deleted

hi dear friend my name is jack and i am share u some useful links
i think you like it...
Essay Writing

College Essay Writing

oyunlar

I just had to take a moment to thank you for sharing this with us. As a average citizen I’ve really enjoyed the great ideas and content obtained from visiting your blog. I hope you will continue to develop a sounds community here as I will be coming b…

altın çilek
tütüne son

oyunlar

The book is not well written what so ever, it does not protray mortenson in the light that he deserves to be in.orjin kremaltın çilektütüne son

oyunlar

The book is not well written what so ever, it does not protray mortenson in the light that he deserves to be in.orjin kremaltın çilektütüne son

oyunlar

The book is not well written what so ever, it does not protray mortenson in the light that he deserves to be in.orjin kremaltın çilektütüne son

Account Deleted

Hey, I read a lot of blogs on a daily basis and for the most part
people lack substance but I just wanted to make a quick comment to say GREAT blog!…..
I’ll be checking in on a regularly now….
Keep up the good work!
http://www.picksuprashoes.com

Verify your Comment

Previewing your Comment

This is only a preview. Your comment has not yet been posted.

Working...
Your comment could not be posted. Error type:
Your comment has been posted. Post another comment

The letters and numbers you entered did not match the image. Please try again.

As a final step before posting your comment, enter the letters and numbers you see in the image below. This prevents automated programs from posting comments.

Having trouble reading this image? View an alternate.

Working...

Post a comment